Kontakt

Informationen zu den Arbeiten Edmund Puchners
über Gabriele Harrer-Puchner


Sammlung Gabriele Harrer-Puchner
München Schwabing
Termine nach Absprache

Tel. +49 (0)170-2342648
gabriele.harrer@t-online.de
www.edmund-puchner.de

Biografie

Das Schwabing der Künstler – ab und zu trifft man noch auf einen wie zum Beispiel Edmund Puchner. Ihn ausfindig zu machen ist nicht so einfach. Zumeist hält er sich in seinem schönen Garten und Atelier auf, ...mitten in Schwabing. So beschreibt der Autor, Filmemacher und ARD Korrespondent Richard C. Schneider in seinem Film mit dem Titel Mythos Schwabing (BR 2004) den bildenden Künstler Edmund Puchner.

Das Studium an der Kunstakademie hatte den gebürtigen Tiroler in den fünfziger Jahren nach München gebracht. Er hat Steinmetz und Bilderhauer gelernt und danach die Kunstakademie in München besucht.

Seit über 40 Jahren lebte und arbeitete der Bildhauer Edmund Puchner in München-Schwabing. Bei zahlreichen Projekten im öffentlichen Raum realisierte er Steinskulpturen und Brunnen, in München z.B. in der Fasanenparksiedlung, im Krankenhaushof, Hesstrasse.

In Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro Plankreis entstanden preisgekrönte architektonische Platzgestaltungen mit Brunnen und Wasserläufen wie in Trostberg und Tittoming. Eine lange Freundschaft verband ihn mit den Landschaftsarchitekten Gottfried und Toni Hansjakob. Daraus entstanden ebenfalls zahlreiche Brunnen und Skulpturen,  u.a. in Neuperlach.

Bei zahlreichen geladenen Wettbewerben erhielt er Preise.

In seinem Atelier am Rande des Englischen Gartens in München Schwabing arbeitete der Künstler an freien Arbeiten. 2011 erhält Edmund Puchner den Schwabinger Kunstpreis der Landeshauptstadt München verliehen.

Am 9. Januar 2014 ist Edmund Puchner in München verstorben. Seine Arbeiten werden von seiner langjährigen Gefährtin und späteren Ehefrau, Gabriele Harrer-Puchner betreut. Ein Werkbuch ist in Vorbereitung.